vakuumbandfilter

Vakuumbandfilter der Morselt Wassertechnik GmbH werden in verschiedenen Bereichen der Prozessindustrie eingesetzt. Sie dienen dazu, jegliche Formen von Schlamm und Suspensionen effektiv zu filtrieren. Dabei kommt häufig auch eine Kuchenwäsche zum Einsatz, um Begleitstoffe von den Feststoffpartikeln zu trennen.

Typische Anwendungsfelder sind u.a.
• die chemische und pharmazeutische Industrie
• Rauchgasentschwefelungsanlagen
• Boden-, Sand-, Gips-, Kalk-Herstellungverfahren
• die Entwässerung und Waschung von Mineralien
• Papier- und Druck-Unternehmen
• Stahl- und Aluminiumwerke
• Uran-, Kupfer-, Nickel-, Kohle- und Goldminen

Die Morselt Wassertechnik GmbH bietet verschiedene Bandfiltertypen mit zusätzlichen Optionen wie z.B. einer Kuchenpresse oder Kuchenwascheinrichtung an. Es handelt sich hierbei um Vakuumbandfilter der Typen MTF, HTH und HRB.

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, werden die Anlagen auf Basis von Laborversuchen, die sowohl im eigenen Labor als auch Vor Ort beim Kunden stattfinden, ausgelegt und geplant. Ebenso stehen Pilotanlagen für den Dauertest zur Verfügung.

Ausführliche Beschreibungen, Informationen zur Funktion und Ausführung sowie Bilder erhalten Sie in den folgenden drei Unterseiten:

Vakuumbandfilter Typ MTF
Vakuumbandfilter MORSELT (Typ MTF)

Das Vakuumbandfilter von MORSELT (Typ MTF) ist ein kontinuierlich arbeitender, horizontaler Vakuumbandfilter mit feststehender Vakuumwanne und taktendem Filtertuch, mit dem die Feststoffe aus Suspensionen sicher und zugleich schonend abgetrennt werden. Der Filterkuchen, der sich auf dem Filtergewebe des Vakuumbandfilter bildet, kann durch verschiedene Prozessschritte weiterbehandelt werden.

Optional besteht die Möglichkeit, den Filterkuchen im Kuchenwaschbereich zu reinigen. Die Kuchentrocknungsphase befindet sich vor dem Filterkuchenabwurf. Im Bereich der Trocknungsphase kann bei Bedarf eine Presseinrichtung installiert werden. Zur weiteren Restfeuchte-Absenkung kann während des Pressvorgangs Druckluft durch den Filterkuchen gedrückt werden. Der Morselt-Vakuumbandfilter ist dadurch verfahrenstechnisch sehr vielseitig einsetzbar.

Als Filtermedium dient ein umlaufendes Filtertuch, das taktweise bewegt wird. Die Suspension wird überwiegend kontinuierlich aufgegeben. Nach dem Vakuumtakt beginnt der Tuch-Transportvorgang, bei dem der Filterkuchen abgeworfen und anschließend das Filtertuch mittels Wasser beidseitig gewaschen wird. Sowohl Vakuumzeit als auch Transportlänge sind frei einstellbar. Beim Vakuumtakt wird das Filtrat nach unten abgesaugt und der Filterkuchen mittels durchströmender Luft getrocknet. Danach erfolgt eine Schließung der Vakuumklappe geschlossen sowie eine Belüftung des Systems. Letzteres hat zur Folge, dass das Filtertuch freigegeben und weitertransportiert werden kann. Auf dem Filtertuch bildet sich der Filterkuchen. Eine Weiterbehandlung des Filterkuchens ist durch

  • Auswaschen (ggf. mehrfach und im Gegenstrom)
  • Aufschlämmen
  • Dämpfen
  • Extraktion
  • Trockensaugen oder
  • Pressen

möglich. Dabei kann die Filtrate von der Vakuumwanne getrennt erfasst und ohne Vermischung verfahrenstechnisch verarbeitet werden.

Ausführung:
Neben der Standardbauweise liefert Morselt die Vakuumbandfilter

  • mit Haube (komplett eingehaust oder in Form von Teilbereichen)
  • in Atex-Ausführung
  • in Pharma-Ausführung
  • mit Antriebe nach Wahl
  • mit Werkstoffen (Stahl, Edelstahl, Kunststoff usw.) je nach Anforderung oder
  • in Modul-Bauweise.

Das modulare System gewährleistet eine einfache und schnelle Anpassung der Anlage an veränderte Betriebsbedingungen. Durch die geringe Bauhöhe jeder Einheit können auch mehrere Module problemlos übereinander betrieben werden.

Morselt Vakuumbandfilter vom Typ MTF 6

Vorteile:

  • geringer Platzbedarf, da Module auch übereinander gestellt werden können
  • einfache und sehr robuste Bauweise mit wenigen beweglichen Bauteilen
  • nur ein Verschleißteil: das Filtertuch
  • die Filteranlage kann leicht an Produkt- und Kapazitätsschwankungen angepasst werden, da alle Parameter wie Vakuumzeit, Tuchgeschwindigkeit, Tuchtransportweg etc. frei und stufenlos einstellbar sind
  • signifikante Restfeuchte-Absenkung durch Kuchenpressvorrichtung möglich
  • günstige Fertigungsmöglichkeiten und gravierender Preisvorteil dank Modulbauweise
  • Filtergrößen im Bereich von 0,1 bis 70 meffektiver Filterfläche
  • Temperatur bis 170°C
  • Kuchendicke bis zu 80 mm
  • sedimentierende Stoffe werden schonend filtriert

Einsatzbereiche:

  • chemische Industrie
  • pharmazeutische Industrie
  • Papier- und Metallindustrie
  • Rauchgasentschwefelungsanlagen
  • Boden-, Sand-, Gips- und Kalk-Aufbereitung
Vakuumbandfilter Typ HTH
Vakuumbandfilter Filterkuchen

Das Vakuumbandfilter von MORSELT (Typ HTH) ist ein kontinuierlich arbeitender, horizontaler Vakuumbandfilter mit beweglicher Vakuumwanne und mit kontinuierlichem Tuchtransport. Die abzuscheidenden Feststoffe aus Suspensionen werden dabei sicher und schonend zugleich abgetrennt. Die auf Rollen montierte Vakuumwanne wird während des Vakuumtaktes vom Filtergewebe mitgezogen.

Nach Erreichen der Endposition der Vakuumwanne wird das Vakuum abgeschaltet und das Filtersystem belüftet. Anschließend bewirkt ein Pneumatikzylinder den Rücktransport der Vakuumwanne in die Ursprungsposition, bevor ein neuer Vakuumtakt beginnt. Die Tuchgeschwindigkeit ist über einen Frequenz-Umrichter am Getriebemotor der Tuchantriebsrolle frei einstellbar.

Der Filterkuchen, der sich auf dem Filtertuch des Vakuumbandfilters bildet, kann durch verschiedene Prozessschritte weiterbehandelt werden. Optional ist eine Reinigung des Filterkuchens im Kuchenwaschbereich möglich. Der Morselt-Vakuumbandfilter ist dadurch verfahrenstechnisch sehr vielseitig einsetzbar.

Als Filtermedium wird ein Filtertuch eingesetzt, das endlos und ohne Unterbrechung umläuft. Ebenso wird die Suspension in aller Regel kontinuierlich aufgegeben. Auf dem Filtertuch bildet sich der Filterkuchen. Eine Weiterbehandlung des Filterkuchens ist durch

  • Auswaschen (ggf. mehrfach und im Gegenstrom)
  • Aufschlämmen
  • Dämpfen
  • Extraktion oder
  • Trockensaugen

möglich. Dabei kann die Filtrate von der Vakuumwanne getrennt erfasst und ohne Vermischung verfahrenstechnisch verarbeitet werden.

Vakuumbandfilter MORSELT Typ HTH

Ausführung:
Neben der Standardbauweise liefert Morselt die HTH-Vakuumbandfilter

  • mit Haube (komplett eingehaust oder in Form von Teilbereichen)
  • in Atex-Ausführung
  • in Pharma-Ausführung
  • mit Antrieben nach Wahl oder
  • in Werkstoffen je nach Anforderung.

Vorteile:

  • gleichmäßiger und kontinuierlicher Transport des Filterkuchens
  • kontinuierlicher und stetiger Kuchenabwurf
  • gute Kuchenwascheffizienz
  • Filtergrößen von 0,1 bis 100 meffektiver Filterfläche
  • Temperatur bis 170°C

Einsatzbereiche:

  • chemische Industrie
  • pharmazeutische Industrie
  • Papier- und Metallindustrie
  • Rauchgasentschwefelungsanlagen
  • Boden-, Sand-, Gips- und Kalk-Aufbereitung
Vakuumbandfilter Typ HRB
Vakuumbandfilter MORSELT Typ HRB

Das Vakuumbandfilter von MORSELT (Typ HRB) ist ein kontinuierlich arbeitender, horizontaler Traggurt-Vakuumbandfilter zur sicheren Abscheidung von Feststoffen aus Suspensionen. Der Traggurt-Vakuumbandfilter gewährleistet hohe Flächenleistungen bei geringen Restfeuchten und gleichzeitig hoher Wascheffizienz. Es ist also keineswegs verwunderlich, dass er sich bereits in vielen industriellen Bereichen durchgesetzt hat.

Der Filterkuchen, der sich auf dem Filtertuch des Vakuumbandfilters bildet, kann durch verschiedene Prozessschritte weiterbehandelt werden. Z.B. durch

  • Auswaschen (ggf. mehrfach und im Gegenstrom)
  • Aufschlämmen
  • Dämpfen
  • Extraktion oder
  • Trockensaugen.

Dabei können die Filtrate von jeder Prozessstufe getrennt erfasst und ohne Vermischung verarbeitet werden. Der Morselt-Traggurt-Vakuumbandfilter ist dadurch (auch bei abrasiven Feststoffen) verfahrenstechnisch sehr vielseitig einsetzbar.

Das Filtermedium ist ein umlaufendes, endloses Filtertuch. Zur Unterstützung des Filtermediums wird ein Gummitraggurt eingesetzt. Der Gummitraggurt wird mit Nuten und Stegen sowie mittig mit Löchern für die Filtrat-Abführung ausgestattet und gleitet auf einer Rollenbahn. Für die Abdichtung der feststehenden Vakuumbox werden Schleißgurte und Dichtleisten aus Kunststoff eingesetzt. In der Vakuumbox selbst erfolgte eine Sammlung und anschließende Abführung der Filtrate.

Vakuumbandfilter vom Typ HRB

Ausführung:
Neben der Standardbauweise liefert Morselt die Vakuumbandfilter

  • mit Haube (komplett eingehaust oder in Form von einzelnen Bereichen)
  • in Atex-Ausführung
  • in Werkstoff-Ausführung je nach Anforderung.

Vorteile:

  • kontinuierlicher Betrieb ohne Vakuumunterbrechung
  • sehr gleichmäßiger und homogener Kuchenaufbau
  • niedrige Restfeuchten und eine hohe Kuchenwascheffizienz
  • lange Lebensdauer für das Filtergewebe durch einen schonenden Tuchtransport mit exakter Tuchsteuerung
  • Filtergrößen von 0,1 bis 150 m2 effektiver Filterfläche
  • Kuchendicke bis zu 80 mm
  • hohe Filtrations- und Luftleistung mittels großer Querschnitte der abführenden Leitungen
Vakuumbandfilter vom Typ HRB

Einsatzbereiche:

  • Rauchgasentschwefelungsanlagen
  • Stahl- und Aluminiumwerke
  • Uran-, Kupfer-, Nickel-, Kohle- und Goldminen
  • chemische Industrie
  • Papier- und Metallindustrie